Off

Studentenkredit zur Finanzierung des Studiums

Ein Studium ist teuer, selbst wenn keine Studiengebühren erhoben werden. Der Studierende muss seinen Lebensunterhalt bestreiten, oft auch eine Unterkunft bezahlen und das notwendige Studienmaterial kaufen. Eltern können nicht immer ausreichend unterstützen, so dass Nebenjobs, die wiederum das Lernpensum beeinträchtigen, notwendig werden. Alternativen bieten Studienkredite oder Bildungsfonds.

Staatlich geförderte Finanzierungsprogramme

Eine sehr attraktive Möglichkeit der Finanzierung stellen die Bildungsfonds Studienfinanzierung dar, die rechtzeitig beantragt werden sollte, denn die Prüfung dauert vier bis sechs Wochen. Und das ist auch schon das Problem, denn die Bewerbung kann erst mit Immatrikulationsurkunde bzw. Zusage des Studienplatzes erfolgen und ist sehr umfangreich. Weitere staatlich geförderte Möglichkeiten einer Studienfinanzierung sind die Programme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und das BAföG Bankdarlehen, die mit äußerst günstigen Konditionen arbeiten und so den Lebensunterhalt der Studierenden sowie einmalige Anschaffungen sicherstellen. Die Tilgung wird dabei über einen längeren Zeitraum ausgesetzt, so dass der Absolvent beruflich Fuß fassen und dann den Kredit zurückzahlen kann. Dabei kann die Rückzahlungsdauer so gewählt werden, dass die Raten auch zu bewältigen sind.

Private Studentendarlehen

Aber auch andere Banken bieten spezielle Studentendarlehen, die in den Konditionen zwar etwas schlechter dastehen und die Rückzahlung bereits 12 Monate nach Abschluss einplanen, aber immer noch eine günstige Variante darstellen. Auch hier wird auf die monatliche Überweisung zur Sicherstellung des Lebensunterhaltes und einmalige Anschaffungen abgestellt, so dass der Studierende sich auf sein Studium konzentrieren kann. Die Anforderungen an Sicherheiten und Bürgschaften regeln die privaten Banken aber nach deren Richtlinien, so dass die Verfahrensweise von den staatlich geförderten Finanzierungen abweichen kann. Die Beantragung erfolgt dann auch in der Bank direkt, im Gegensatz dazu müssen die KfW-Kreditunterlagen bei Studentenwerken, einigen Raiffeisenbanken oder Sparkassen erfragt werden. Für die Länder, die Studiengebühren erheben, haben die jeweiligen Landesbanken außerdem spezielle Finanzierungslinien für die fälligen Beträge inklusive Prüfungsgebühren aufgelegt. Es gibt also vielfältige Möglichkeiten, sich als Student finanziell den Rücken freizuhalten.

Studentenkredit zur Finanzierung des Studiums: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading... Diese Seite bewerten

0

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.